Biografie

HamMmeR existiert seit 2016. Alle Bandmitglieder können auf langjährige Studio- und Liveerfahrung zurückblicken, die sie  bei AC/DC, Iron Maiden oder Metallica zwar nicht sammelten, dafür aber in verschieden Bremer Bands wie Funkenschlag, Crossfire, Tryxxter und V8. Bei HMR ist der Name Programm. Harter Rock mit deutschen Texten ist das Credo der vier „Jungs“, die sich und den Rest der Welt nicht immer ganz ernst nehmen.

Man tat sich seinerzeit zusammen, um dem deutschsprachigen Hardrock zu fröhnen. Dies war und ist die Musik, zu der alle Bandmitglieder eine gewisse Affinität verspüren. Und da es ja bereits genug Coverbands gibt, besinnt man sich hier komplett auf eigene Songs. Wer jetzt allerdings hochgeistige Texte und bis zum Erbrechen ausgefeilte Frickelmucke erwartet, wird schnell eines Besseren belehrt. Hier wird eher gradlinig ins Hinterteil getreten. Straighte Beats auf solidem Bass mit riffrockenden Gitarren und Texten doch eher einfacher Natur sind die Zutaten, die den geneigten Zuhörer mitreissen. Sowohl Live als auch auf dem Debut-Album mit dem einfallsreichen Titel “HamMmeR” wird amtlich abgerockt.

Ähnlichkeiten zu bestehenden Bands oder Stücken lassen sich nicht vermeiden, sind aber natürlich rein zufällig. Bei dieser Kapelle steht der Spaß immer dezent im Vordergrund.